Universität Erlangen-Nürnberg
mosergeithnerebnergalaispaulsoucekstolberghasselsendelucazechmanndadraszieglermosergeithnerebnergalaispaulsoucekstolberghasselsendelucazechmanndadraszieglermosergeithnerebnergalaispaulsoucekstolberghasselsendelucazechmanndadrasziegler
zurueck

Productivity Measurement and Enhancement System (ProMES, PPM)

ProMES (Productivity Measurement and Enhancement System, auch: Partizipatives Produktivitätsmanagement (PPM)) ist eine Methode zur Produktivitätsmessung und -steigerung, die seit Mitte der achtziger Jahre in den Bereichen Fertigung, Dienstleistung und bei administrativen Tätigkeiten erfolgreich angewandt wurde. Zu Beginn der 90er Jahre fanden erste Anwendungen in Europa statt. ProMES wird heute nicht nur als ein Instrument zur Entwicklung einzelner Arbeitsgruppen, sondern auch zur Veränderung der Gesamtorganisation von Unternehmen eingesetzt.

Kontakt: cr@blackboxopen.com   www.blackboxopen.com

Einsatzgebiete

Wir haben ProMES-Studien im Bereich wissensintensiver Dienstleistungen durchgeführt. Eine weitere Studie beschäftigt sich mit dem Einsatz von ProMES als Motivationsinstrument im Leistungssport.

Wissensintensive Dienstleistungen

Die Studie berichtet über den Einsatz von ProMES in einer Abteilung eines internationalen Marktforschungsunternehmens, die wissensintensive Dienstleistungen zu erbringen hat. In der ersten Feedbackphase der zweieinhalbjährigen Studie, die extern moderiert wurde, konnte ein starker positiver Leistungseffekt von d=1.7 gemessen werden. Zusätzlich wurden die Produktivitätsdaten nach Rückzug des Moderators untersucht. Während der intern gesteuerten Feedbackphase von acht Monaten steigerte sich die Produktivität erneut um d=2.8. Zudem wurde die Veränderung des Teamklimas untersucht. Während sich aufgabenbezogene Aspekte des Teamklimas positiv entwickelten, bewegten sich personenbezogene Aspekte nicht über ein mittleres Niveau hinaus.

Leistungssport

Die Studie wird in Zusammenarbeit mit der University of Central Florida durchgeführt. ProMES wird hier erstmalig im Leistungssport zum Einsatz gebracht. Das Damen-Basketballteam der UCF entwickelte in der Saison 2008/2009 ein ProMES-System mit insgesamt 27 Indikatoren. Im Laufe der Saison wurde das Kodierverfahren entwickelt, die Beobachter geschult und erste Daten erhoben. ProMES wurde von Trainern und Spielerinnen positiv angenommen und wird in der Saison 2009 als Feedbackinstrument zum Einsatz gebracht. Das Team konnte 2009 den Titel der Conference USA gewinnen und sich zum ersten Mal seit 10 Jahren für die nationalen Meisterschaften (NCAA) qualifizieren.

Startseite | Kontakt | Anfahrt | Impressum
02.04.2015