Universität Erlangen-Nürnberg
mosergeithnerebnergalaispaulsoucekstolberghasselsendelucazechmanndadraszieglermosergeithnerebnergalaispaulsoucekstolberghasselsendelucazechmanndadraszieglermosergeithnerebnergalaispaulsoucekstolberghasselsendelucazechmanndadrasziegler
zurueck

Atypische Erwerbsverläufe und Arbeitsorganisationsformen und ihr Zusammenhang zu wahrgenommenen Fehlbelastungen

Im Mittelpunkt des Forschungsprojektes stand die Analyse der spezifischen Interaktion von atypischen Erwerbsverläufen, Arbeitsorganisationsformen und wahrgenommener Fehlbelastung.

Atypische Erwerbsverläufe und häufig wechselnde Tätigkeitsbereiche werden für die Erwerbsfähigen der Zukunft zunehmend zur Normalität werden. Neben den wechselnden Tätigkeiten ist auch die vertragsrechtliche Absicherung der Beschäftigten einem erheblichen Wandel unterworfen. Schon heute ist eine unbefristete Beschäftigung für Berufseinsteiger bzw. junge Erwerbstätige die Ausnahme. Es kann davon ausgegangen werden, dass diese Flexibilität für die Betroffenen eine besondere Anforderung darstellt im Sinne des Umgangs mit Unsicherheit. Darüber hinaus weisen vorliegende Untersuchungs­ergebnisse darauf hin, dass insbesondere Beschäftigte, die in keiner dauerhaften Bindung zum Unternehmen stehen, besonders häufig belastenden Arbeitsbedingungen ausgesetzt sind bzw. die Arbeitsbedingungen als besonders belastend wahrnehmen. Im Rahmen des Projektes wurde untersucht, welche spezifischen Belastungen sich für die Betroffenen insbesondere aus der Unstetigkeit ihrer Erwerbs- und auch Lebensverläufe ergeben, wie sich bestehende Unsicherheit im Bereich der Arbeitsorganisationsform, wie z.B. die Zeitarbeit, auswirkt und welcher Zusammenhang zu wahrgenommenen Fehlbelastungen besteht.

Ziel des Forschungsprojekts war die Erstellung eines adäquaten Methodenarsenals zur Erfassung des spezifischen Belastungspotentials der Beschäftigungssituation von atypisch Erwerbstätigen unter Berücksichtigung des Erlebens der individuellen Erwerbsbiographie.

Auftraggeber

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA),
Fachgruppe 1.2 "Soziale und wirtschaftliche Rahmenbedingungen, Arbeitsschutzberichterstattung"

Startseite | Kontakt | Anfahrt | Impressum
02.04.2015